Atemberaubende Geschichte seit dem stürmischen Altertum

  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider

Atemberaubende Geschichte seit dem stürmischen Altertum


Es gilt dreitausend Jahre alte Geschichte zu entdecken Folgen Sie uns auf dem imaginären Pfad, der uns durch die reiche und stürmische Vergangenheit führt, und Sie gelangen zu einem Punkt, an dem sich die Zivilisationen der kulturellen Hinterlassenschaften seit der Histrer, Kelter, Römer, Langobarden über Byzantiner, Slawen und Venezianer bis hin zu den Franken und der österreichungarischen Monarchie erkennen lässt.

Istrien ist ein Land, das Sie mit seinem bodenständigen Umgang mit den Gottheiten, mit der magischen Welt der glagolitischen Buchstaben und mit einer einzigartigen musikalischen Skala in seinen Bann ziehen wird. In diesem Land lebt noch immer der Zauber der guten, auf den Hügeln schlafenden Riesen, der singenden Sirenen in den sanften Buchten des Meeres und der fleißigen Feen, die in der Nacht die Natur gestalten…

Was macht Istrien so einzigartig? Lassen Sie uns damit beginnen, uns an den Mythos über die Argonauten zu erinnern. Die Kolcher sind nach der erfolglosen Verfolgung Jasons und dem Goldenen Vlies bis nach Istrien gekommen. Nachdem sie die hiesige Landschaft und das Klima entdeckt und erlebt hatten, wollten sie nie mehr in ihre Heimat zurückkehren, denn es gibt hier etwas Magisches wie nirgendwo sonst im Mittelmeerraum.

Hier werden Sie die Stadt finden, die wie Rom auf sieben Hügeln erbaut ist und die mit Recht stolz auf ihr atemberaubendes Amphitheater ist. Auf einem der Hügel hat, der Sage nach, der des Regierens müde, ungarische König Salomon sein Ornat abgelegt, die Kutte angezogen und ist als Mönch gestorben. Der unsterbliche Dante bekam hier, durch den malerischen Ausblick animiert, seine Inspiration zur Göttlichen Komödie.

Das ist wirklich ein Land voller Wunder, dachte Jules Verne, als er über die Grotte in Pazin in seinem Roman “Mathias Sandorf” schrieb. Um all diese Einzigartigkeiten selbst zu entdecken, sollte man sich Zeit lassen… Kommen Sie in die kleinen Kirchen Istriens, bewundern Sie die mittelalterlichen Wandmalereien und Fresken und vertiefen Sie sich in das unglaubliche glagolitische Alphabet.

Besichtigen Sie den Ort, von dem aus die zarte Ballerina Carlotta Grisi die Bühnen der Welt eroberte, oder entdecken Sie das Fenster, an dem James Joyce sass, damals noch ein unbekannter Schriftsteller, und von einer Karriere als Tenor träumte. Bald wird es Ihnen klar werden, weshalb Istrien so einzigartig ist. Istrien ist eine Zauberin mit tausend Gesichtern, die seit Jahrhunderten ihre Besucher verführt. Wer einmal der Schönheit und dem Zauber Istriens erlegen ist, wird immer wieder zurück kehren!

PREUZMITE: